Gedanken – was kann ICH tun um zum Frieden beizutragen?

Frieden verbreiten. Im Kleinen beginnen. Jeder, der das lebt, verbreitet es weiter.
Menschen mit den Fakten konfrontieren – ihnen Fragestellungen eröffnen, die sie zum Nachdenken bringen können..
Wenn es auch hart klingt – unser selbstgefälliges oder desinteressiertes und undifferenziertes, einseitiges Weltbild muss zerbrechen.
Ich kann mich und andere fragen, warum mir die 50.000 Hungertoten pro Tag in keinster Weise nahe gehen, während ich über Wochen hinweg durch irgendeinen Anschlag irgendwo in Europa in Schockzustand versetzt bin. Warum ich allgemein von den 50.000 Hungertoten nichts in der Tagesschau sehe. Warum ich mir das Feindbild Russland auferlegen lasse, weil die in Syrien und der Ukraine ihre 2 Militärbasen haben, warum mir die über 700 Basen der USA auf aller Welt zugleich total am Allerwertesten vorbeigehen.. Warum ich dennoch die Russen für den Aggressor halte.. Warum ich davon überzeugt bin, dass wir Kriege für Menschenrechte führen, wenn es bisher doch noch keinen einzigen Krieg gegeben hat, der auch nur irgendwas mit ihnen zu tun hatte…

Ergänzungen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s